Bäckerei Konditorei Drayß in Lorsch und Einhausen
Autor: Fotoagentur Matern

Ernährungstipps

Schlank und fit mit dem glykämischen Index (Glyx)

Jeder spricht darüber, aber was ist das eigentlich ?

Verschiedene Kohlenhydrate haben unterschiedliche Erhöhungen des Blutzuckerspiegels zur Folge. Kohlenhydrate aus süßer Limo (Zucker) lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen; Kohlenhydrate aus Vollkornbrot (Stärke zusammen mit Ballaststoffen) führen zu einem kleineren Anstieg des Blutzuckers.

Um kohlenhydrathaltige Lebensmittel nach ihrer blutzuckersteigernden Wirkung zu unterscheiden, hat man in den 80er Jahren den glykämischen Index (GI) entwickelt. Die Blutzuckerwirkung von reinem Traubenzucker (Glucose) wird dabei als Vergleichswert genommen und gleich 100 gesetzt.

Unterteilt werden die Lebensmittel in:

  • hoher glykämischer Index (70 bis 100)
    z. B. Limonade, Pommes frites, Weißbrot
  • mittlerer glykämischer Index (55 bis 70)
    z.B. Instant-Haferflocken, Müsliriegel, Bananen
  • niedriger glykämischer Index (kleiner als 55)
    z. B. Hülsenfrüchte, Äpfel, Vollkornbrot

Je niedriger der glykämische Index eines Lebensmittels, desto besser. Das verhindert Heißhungerattacken, hilft beim Schlank werden, weil der Körper seine überschüssigen Fettreserven nutzen kann und unterstützt die tägliche Fitness.

Welche Kohlenhydrate können das?

"Kohlenhydrate mit Langzeitwirkung", die sind in Gemüse, Obst und reinen Vollkornprodukten.

Was muß noch beachtet werden?

Viel Wasser trinken, für ausreichend Bewegung sorgen und auch bei stressigen Tagen an Ruheminuten denken! 

Der Unterschied im Blut

Weißmehl- und Zuckerprodukte

Produkte aus dem vollen Korn

Schneller Anstieg des Blutzuckerspiegels

Langsamer kontinuierlicher Anstieg des Blutzuckerspiegels

Hohe, schnelle Insulinausschüttung (mehr als gebraucht wird)

langsame kontinuierliche Ausschüttung von Insulin

zuviel Glucose wird in die Zelle abtransportiert

gleichmäßiger Abtransport der Glucose aus dem Blut in die Zelle

Unterzuckerung im Blut

lang anhaltendes Sättigungsgefühl

Heißhunger, Konzentrationsmangel, Müdigkeit

kein Heißhunger, höhere Leistungsfähigkeit

auf Dauer Gewichtszunahme

auf Dauer keine Gewichtsschwankungen

Und so sieht's in der Praxis aus:

Ungünstige Kohlenhydrate führen zu einem erhöhtem Insulinniveau, was dem Fettabbau entgegen wirkt und damit das Abnehmen erschwert.

Eigentlich ist es ganz einfach: Sie tauschen Lebensmittel mit hohem glykämischem Index durch ähnliche Lebensmittel mit niedrigem Index aus:

Ersetzen Sie

durch

Gezuckerte Frühstückscerealien, z.B. Cornflakes

Müsli am besten aus frischen Haferflocken

Weißbrot, Brötchen, Baguette

Vollkornbrot aus ganzen Körnern

Nudeln aus Weißmehl

Vollkornnudeln

Weißmehlcracker

Vollkorncracker

Schnitzer Frischbrot und Glyx

Alle Schnitzer-Produkte (Frischbrot und Lebensmittel) werden ausschließlich aus dem vollen Korn hergestellt und haben einen mittleren oder niedrigen GI.


> hier haben wir einige Rezepte für Sie